Referenzen

Wir sind stolz auf unsere Referenzen - alle Referenzen können auf Wunsch telefonisch nachgefragt werden!

 

 

Andrea N.

aus Ludwigsburg
Durch eine Empfehlung aus der Nachbarschaft sind wir auf die „FERRING-Methode“ gestoßen. Wir hatten uns fast schon damit abgefunden, dann ist es halt so, der Hund zerrt, bellt und pöbelt. Die FERRING-Methode ist so ganz anders, als dass was wir sonst erlebt haben. Schon beim ersten Kennenlerntermin spürte man eine Veränderung beim Hund. Wir waren sehr überrascht. Nach der ersten Trainer-Hund-Stunde kam unser Hund im perfektem „Bei Fuß“ zurückspaziert. Kaum zu glauben, wir dachten eher: „Au weia das endet im Chaos!“ Seitdem trainieren wir 1 x in der Woche. Unser Hund freut sich auf das Training, macht begeistert mit. Fahrräder, Skateboards, andere Hunde – kein Problem!

Susanne K.

aus Backnang
Sehr gerne bestätigen wir, die FERRING-Methode funktioniert! Unser Hund kam aus sehr schlechter Haltung. Gute 30 Kg schwer und kaum zu bändigen. Ein entspannter Spaziergang ging gar nicht. Bereits nach dem ersten Kennenlerntermin erfolgte eine erste Trainer-Hund-Stunde. Erstaunlicherweise sofort durch den Ort ohne Probleme. Lockere Leine, brav bei Fuß! Ruhe, präzise Signale und Motivation ändert alles. Der Hund kann’s mittlerweile. Wir üben 1 x in der Woche, es macht Spaß und wir lernen gerne.

Andreas M:

aus Benningen
Schon als Welpe war unser Hund ein Problem. Als muntersten im Wurf, fanden wir ihn süß und haben uns sofort für ihn entschieden. Kaum zu hause angekommen, nahm der kleine Kerl alles in Beschlag. Schuhe, Hosenbeine, Socken, Möbelkanten, Hände! So gar nichts war vor ihm sicher. Anleinen? „Dann fang mich doch!“ Sehr nervig! Das Toben in der Welpengruppe verstärkte sein Verhalten noch mehr. Andere Hunde anmachen? „Au ja!“ Die FERRING-Methode hat uns gerettet. Schon in der ersten Trainingsstunde konnte man die Wandlung sehen. Fast unsichtbare Signale haben dem kleinen Rüpel deutlich vermittelt: Das wollen wir nicht! Nach wenigen Stunden lief er brav an der Leine. Wir trainieren regelmäßig und sind immer noch über die vielen praktischen Tipps und Übungen, die wir in unsere tägl. Spaziergänge mit einbauen, sehr dankbar! In speziellen Trainingsstunden mit Keks wurde uns sehr schnell klar, welche Fehler wir machen. Unser Hund ist glücklich und wir sind es auch.